17. Jan. 2012

Hahnenkammwochenende: Grünes Kitzbühel - mitten im Schnee

Derzeit wird Kitzbühels Innenstadt rund um die Uhr für das 72. Hahnenkammwochenende vom 20. bis 22. Jänner vorbereitet. Alles weiß oder was? Trotz Minusgraden! Die "Fanzone" in der Kitzbüheler Innenstadt setzt  auf das Siegel "Green-Event". Eine Kooperation mit dem Abfallentsorger AVE

Von 20. bis 22. Jänner wird den geschätzten 30.000 Besuchern der Rennen auch außerhalb des Zielgeländes in der Gamsstadt jede Menge Entertainment geboten. Doch ehe die 29 Gastrostände im Stadtbereich und sechs im Kurpark aufgestellt werden, muss noch massenhaft Schnee entsorgt werden. Seit Tagen arbeiten die Kollegen vom Bauhof rund um die Uhr, um die Stadt schneefrei zu machen. Das zentrale Eintrittsgelände im Kurpark, unmittelbar vor den Eintrittsschleusen zum Zielstadion, wurde erweitert.

Innenstadtorganisation setzt auf Ökologie
Als neue Partner für das Hahnenkammwochenende werden sich Schlumberger Sekt und die Stadtwerke Kitzbühel, um die komplette Strom- und Wasserversorgung kümmern. Das Programm in der Kitzbüheler "Fanzone" beginnt am 20. Jänner, läuft den ganzen Tag bis 00:00 Uhr durch. Ein großer Schwerpunkt wird in diesem Jahr auf das Thema Abfallentsorgung gesetzt. Diese ökologischen Maßnahmen werden mit dem europaweit tätigen Müllentsorger AVE umgesetzt. "Die Firma hat ein "Green Event"-Siegel aufgebaut und betreut zahlreiche Veranstaltungen in Österreich und im Ausland. Auch die UEFA setzt auf die Erfahrungen der AVE bei der diesjährigen Euro 2012. Kitzbühel ist hier der Vorreiter. Es geht bei uns ums: Vermeiden, Trennen, Recyclen - und das 24 Stunden am Tag. Damit auch ja unmittelbar nach der Veranstaltung alles wieder sauber ist. Das ist vor allem für Bürgermeister Klaus Winkler, im Interesse der Kitzbüheler Bürger und der Urlaubsgäste, von großer Bedeutung."

Kitzbühel: "keep it clean"
Müll trennen in Kitz