11. Jan. 2012

Hansi Hinterseer: "Heimkehr mit Hindernissen"

„Wer nie fortgeht, der erfährt auch nie, was Heimkehren bedeutet .“ So lautet eine alte Tiroler Weisheit und so lehrt es das Schicksal auch jenen Tiroler, der einst aus der Enge seines Tals aufgebrochen war, in die weite Welt, nach Australien. Hansi Riedlinger, alias Hansi Hinterseer

Einst war er Leiter der Bergrettung in seinem Tal gewesen, er wurde Tierarzt, wie sein Vater, war lange fort und nun folgt er am Ende doch dem Ruf seiner Mutter und kehrt heim nach Tirol. Hansi Riedlinger, für die Tiroler Volksmusikikone Hansi Hinterseer, eine geradezu maßgeschneiderten Rolle in „Heimkehr mit Hindernissen“, ein spannendes Schicksalsepos, eingebettet in eine dramatische Landschaft, in der wir allzu oft vergessen, wie gefährlich und unberechenbar sie doch im Grunde sein kann.

Drunten im Kaisertal laufen die Vorbereitungen für den spektakulären Extrem-Berglauf auf Hochtouren. Es ist dies wohl die wichtigste Veranstaltung für die gesamte Tourismusregion und die wohl verantwortungsvollste Aufgabe für die Bergrettung zur Sicherung dieses Wettbewerbs. Ausgerechnet in dieser so hektische Phase, taucht völlig überraschend, sozusagen wie von einem anderen Stern, der fast vergessene Ex-Bergrettungschef, Hansi Riedlinger (Hansi Hinterseer), im Kaisertal auf.

Vor Jahren war Hansi mit seiner Frau nach Australien ausgewandert. Nun ist er als Witwer mit seiner Tochter Magdalena (Sophie Karbjinski) wieder in der Heimat angekommen. Riedlinger war dem Ruf seiner Mutter, Marianne (Bibiana Zeller), gefolgt. Hansis Vater, Johann (Franz Buchrieser), ist hoch verschuldet und der Familie droht der völlige Ruin. Alles scheint verloren. Aus, vorbei, das ist wohl das Ende.

Und das kam so: Bürgermeister Ludwig Hackl (Heinz Marecek) hatte Johann Riedlinger zu einer anscheinend sicheren Investition überredet und ihm gleichzeitig dafür Geld geliehen. Nun aber fordert Hackl den Kredit zurück. Völlig überraschend und vor der Zeit. Hansi, der einst, wie sein Vater Tierarzt geworden war, kann sich ebenso wenig wie die Eltern eine Vorstellung davon machen, warum Hackl ganz offensichtlich die Familie Riedlinger ruinieren will. In dieser Situation akzeptiert Vater Riedlinger Hansis Unterstützung. Allerdings tut dies nur widerwillig. Der Grund: Nie hatte der Vater seinem Sohn verziehen, dass er dem gemeinsamen Lebenswerk, der Tierarztpraxis den Rücken gekehrt hatte und nach Australien gegangen war. Hätte er doch so gerne mit Hansi, seinem Buam eine Pferdeklinik aufgebaut.

Ganz und gar nicht erfreut über die Rückkehr von Hansi ist Bürgermeister Hackls Sohn, Florian (Anton Algrang), seines Zeichens Tourismus- und Bergrettungschef im Kaisertal. Zwischen Florians Flamme, Stefanie (Karin Thaler), und Hansi hatte sich bald nach dessen Heimkehr eine zarte Liebelei angebahnt. Gewissermaßen inmitten eines Berggewitters, an stürmischen Gefühlen und existenzieller Bedrohung, steht Hansi immerhin doch sein alter Freund Thomas zur Seite (Alexander Wussow).

Als sich dann über dem Kaisertal tatsächlich ein schlimmes Unwetter zusammenbraut, ist der so wichtige Extrem-Berglauf gefährdet. Allen Risiken zum Trotz gibt Bergrettungschef Hackl das Rennen frei und im Angesicht der nun so bedrohlichen Bergkulisse, kommt es im Schneesturm am Gipfelkreuz zu einem dramatischen Zwischenfall.

Ein Gruss von Hansi:

„Es ist für mich immer eine große Freude, wenn ich in den Bergen drehen kann.
„Heimkehr mit Hindernissen“ kann
den Menschen auch veranschaulichen, daß sie Respekt vor
der Natur hegen mögen und es hoch droben, mit gefährlichen Unternehmungen nicht übertreiben sollten.

Die Natur ist stärker als wir, das dürfen wir nicht vergessen. Wenn man nach einer Bergwanderung ganz oben auf dem Gipfel steht, dann kommt der Respekt. Wie gewaltig sind doch die Bergeund wie erhaben und wie klein sind wir vergleichsweise doch eigentlich selbst.

Das rückt einen schon zurecht.

Ich freu’ mich, dass ich hier in der Rolle eines ehemaligen Bergretters dieses Lebensgefühl darstellen darf.
In unserer Geschichte geht es darüber hinaus um ganz normale Dinge des Alltags.Wir kennen alle das Gefühl der Sehnsucht nach daheim.Und wie man sich doch nach seiner Familie sehnt. So kann ich dieser Rolle sein, wie ich bin.

Liebe Grüße, wir sehen uns.

Euer Hansi"

ARD, Das Erste:
Samstag, 4. Februar 2012, 20.15 Uhr
Hansi Hinterseer in:
Heimkehr mit Hindernissen.
Ein neuer Film aus den Bergen.
Deutschland/Österreich 2012

„Heimkehr mit Hindernissen“ ist eine Produktion von Berge 7 Filmproduktion in Zusammenarbeit mit Bavaria Pictures und ARD Degeto und Koproduzent ORF.
Hergestellt mit Unterstützung der CineTirol.

Fotos © ARD Degeto/Bavaria Fernsehproduktion/Thomas Schumann jr

Grad in den Bergen brauchts einen treuen Freund Foto © ARD Degeto/Bavaria Fernsehproduktion/Thomas Schumann jr.
Zarte Liebelei, trotz "Hindernissen" Stefanie (Karin Thaler) Foto © ARD Degeto/Bavaria Fernsehproduktion/Thomas Schumann jr.
Die Natur ist stärker als wir, das dürfen wir nicht vergessen Foto © ARD Degeto/Bavaria Fernsehproduktion/Thomas Schumann jr.
Aus dem Familienalbum der Riedlingers Fotos © ARD Degeto/Bavaria Fernsehproduktion/Thomas Schumann jr.