05. Jan. 2018

„KitzSki ruft“ im Fokus des Münchner Airport Centers

Vom 18.12 bis zum Jahresende 2017, einen halben Dezember lang also, war sie im Airport München ein Hingucker, die Kitzbüheler Bergbahn AG und sie setzte dort einen unübersehbaren Akzent. Mit ihrem eindrucksvollen Portfolio in Sachen Skisport Digest, war sie sozusagen omnipräsent und bestimmte mit der Parole „KitzSki ruft“ die Optik im Kernbereich des Münchner Flughafens, einem der höchstfrequentiertesten Luftkreuze Europas und Tor in die Bayerische Millionenmetropole, München.

Das engere  Umfeld ist das bayerische Alpenvorland und dahinter, bei klarer Sicht vom Flughafen aus gut erkennbar, das prachtvolle Panorama der schneebedeckten Tiroler Berge. Genau dahin sollen ja jene Flugreisende fahren, denen die Kitzbüheler Bergbahnpräsentation, hier im MAC-Forum, ins Auge fällt. Nicht gleich natürlich, irgendwann aber und nicht alle freilich. Das war die Botschaft.

Eines nur sollten sie alle gemeinsam haben; Die Liebe zu den Bergen und die Begeisterung für den Skisport, der gerade in Kitzbühel, in höchster Vollendung auf die Spitze getrieben wird. Gepfeffert mit Weltcup und Lifestyle: Das Hahnenkammrennen und Hüttenzauber lassen in Kürze grüßen.

Wenn manche Reisenden das Ganze auch nur aus dem Augenwinkel, sozusagen unterbewusst wahrnehmen, während sie in Eile von einem Terminal zum anderen hinüberwechseln, werden sie doch immer wieder aufhorchen, wenn "KitzSki" ruft. Das Unterbewusstsein hat es abgespeichert.

Das MAC-Forum: Herzstück des Airport München, Klartext: „Münchner Airport Center-Forum“, ist eingebettet  zwischen zwei Terminals. Eine überdachte Flaniermeile inmitten des geschäftigen Flughafenbetriebes.

Zwei überlebensgrosse Werbetafeln über die gesamte Länge des MAC hinweg gespannt, machen auf "KitzSki“ aufmerksam. "KitzSki", das Label für eine riesige länderübergreifende Skiregion mit Anschluss an benachbarte Skigebiete in 2 Bundesländern. Das ist Kernkompetenz der Bergbahn AG mit Hauptsitz in Kitzbühel, welche die strategisch ausgezeichnet positionierten Liftanlagen und einmalig schöne Skiregionen betreiben. 

Atemberaubend schöne Abfahrten bis in die Täler. Tiefschneegebiete und dazwischen immer irgendwo ein Restaurant oder eine Hütte. Wer sich in seinem sportiven Eifer von „auf und nieder“ in Tirol, auf einmal im Salzburger Land wiederfindet, der ist immer noch auf Kitzbüheler Skigebiet. Der in Mittersill oder sonstwo wartende Skibus bringt den Gast am Ende des Tages zurück nach Tirol, genauer gesagt, nach Kitzbühel.

Die Skiregionen der Bergbahn AG Kitzbühel sind ein „beinahe- Jahrhundertprojekt“, kontinuierlich wachsend und im Laufe der vergangenen Jahrzehnte zu einem Welt bedeutenden Zentrum des internationalen Skisports geworden. Sie setzen vor allem unter dem Aspekt der optimalen Nutzung auf eine naturbelassene Landschaft, die es dem Skiläufer schwer macht, sich zu entscheiden, zwischen genussvollem Schwung im Tiefschnee bzw. sportiven Skilaufen auf bestpräparierter Piste.

Das war die Botschaft im MAC-Forum, Flughafen München und sie kam an, diese Message. Mehr noch, sie inspirierte spontan durchreisende Fluggäste, ganze Fotoserien von der "KitzSki-ruft-Aktion" zu schiessen. Dazu Lob von vielen Seiten. Einiges davon in der Foostrecke.

Fazit: Die Bergbahnpräsenz im MAC-Forum hat etwas losgetreten, was wir jetzt noch garnicht in vollem Umfang abschätzen können. "KitzsSi ruft" im Airport München, war weit mehr als eine Image-Kampagne.

Das war Kitzbühel-Präsenz vom Besten, mit offenen Sympathiekundgebungen.

Wenn die Sicht klar ist, sieht man sie gut vom Airport München aus, am Horizont, die Tiroler Berge hinter dem bayerischen Alpenvorland. Die Luft riecht nach Schnee und der Wetterbericht behauptet nichts anderes.

Dann taucht es deutlich auf vor den Augen, das Label:  "KitzSki ruft".

 

Fotos: Rolf Dieter Lehner, Kitzbühel TV, Jörg Kickenweitz, CEO Assistant

Mit ihrem eindrucksvollen Portfolio in Sachen Skisport, war sie sozusagen omnipräsent, die Bergbahn AG Kitzbühel
Genau dahin sollen jene Flugreisende fahren, denen die Kitzbüheler Bergbahnpräsentation, hier im MAC-Forum ins Auge fällt.
Das MAC-Forum: Herzstück des Airport München, ist eingebettet zwischen zwei Terminals
Zwei überlebensgrosse Werbetafeln über die gesamte Länge des MAC hinweg gespannt, machen auf "KitzSki“ aufmerksam.
Sie kam an, die Message. Mehr noch, sie inspirierte die durchreisenden Fluggäste zu herzlichem Lob.
"bin ich heute 12.00 Uhr an Eurer Grossfläche vorbeigelaufen.. mega gut“ ein Fluggast
„Hammer Werbung am Flughafen München “ - Michael W, KitzSki Kunde
"Kitzbühel 私は知っている Watashi wa shitte iru Toni Sailer!"
Skisport, gerade in Kitzbühel, in höchster Vollendung auf die Spitze getrieben. Gepfeffert mit Weltcup und Lifestyle:
„Super Auftritt!, nein, nicht ich,  Das mit den Christbaumkugeln, die Eislauffläche und diese tollen Plakate. Echt cool.“ –
„Die Werbung ist echt Hammer geil.“ – Ein Gast beim Weihnachts- und Wintermarkt im MAC-Forum
KitzSki-Beauties bei der Pflichtkür
Signe Reisch, Präsidentin von Kitzbühel-Tourismus. Sie muss ihren Job lieben, ´drum ist sie so gut ´drauf
Der Bergbahn-Doktor: Josef Burger CEO der Bergbahn AG Kitzbühel
Münchner Medien, Print und TV adabei
Das schönste und berührenste Foto für alle Kitzbüheler die etwas halten, auf ihr Wintersportparadies.
"Schau mal, Kitzbühel. Mei, ist des is schön dort.“ - Eine Frau vor dem P20 Schaukasten zu ihrem Mann
90 Minuten vom Airport München nach Kitzbühel
Es riecht nach Schnee und man sieht sie gut von München aus, die Tiroler Berge. KitzSki ruft.