01. Jul. 2012

Lakata behält weiße Weste im Brixental

Alban Lakata bleibt auf der KitzAlpBike ULTRA Distanz unbezwungen. Für den Lienzer hat mittlerweile der Spruch "4 gewinnt" volle Geltung. Vierter Sieg beim vierten Antreten. Österreichs Marathon Nummer 1 lässt über die 94km und 4400 Höhenmeter keine Zweifel aufkommen und hat nun nur noch ein Ziel vor Augen: WM Gold!

Seine vier Finger in die Luft gestreckt fuhr der Lienzer durch das KitzAlpBike Ziel in Kirchberg und verkündete auf diese Art seinen 4. Sieg auf der WM Strecke. "Es sei immer schwierig als Titelverteidiger zu starten, jedoch hätte er eine gute Zeit vorlegen können," so Lakata, dessen Freude über sein Erfolg sehr groß ist. Für eine WM-Medaille behauptet der Lienzer, "müsse man jedoch noch besser in Form sein." 
Konkurrenz für Lakata stellen die beiden Schweizer Lukas Buchli und Urs Huber dar. Beide sind Fahrer, die sehr schnell sein können. Aufgrund der Nähe von Osttirol zum Brixental nimmt sich Lakata vor, so oft wie möglich hier zu trainieren um bestens vorbereitet zu sein. 
Die beiden Schweizer Urs Huber und Lukas Buchli belegen die Plätze zwei und drei. Bei den Damen sichert sich die Britin Sally Bigham ihren zweiten KitzAlpBike Sieg in Folge. 

Neuer Fleckalmtrail WM würdig
55 Bergretter, 12 Sanitäter, 5 Notärzte und ein Hubschrauberteam bemühten sich heute um die rund 900 Marathonteilnehmer, die aufgrund der großen Hitze mit besonders viel Flüssigkeit und Gel versorgt werden mussten. OK Chef Max Salcher freut sich darüber dass, der neue Fleckalmtrail sehr gut bei den Fahrern ankommen ist sowie auch über die Teilnehmersteigerung sehr. Vom internationel Radsport-Verband UCI (Union Cycliste Internationale) wurde die Streckenführung durch Kirchberg, Brixen, Westendorf und Kitzbühel für WM würdig eingestuft. 

Die Ergebnisse:

Herren:
  1. Lakata Alban, 1979, Lienz 4:43.24,0
  2. Huber Urs, 1985, CH-Jonen 4:49.02,0
  3. Buchli Lukas, 1979, CH-Samedan 4:53.13,1

Damen
  1. Sally Bigham (GBR)
  2. Ariane Kleinhans (SUI)
  3. Jane Nüssli (SUI)


Alban Lakata liebäugelt mit WM-Gold; Foto: Erwind Haiden und smpr.at
"4 gewinnt!" Alban Lakat mit 4. Sieg; Foto: Erwin Haiden und smpr.at
Foto: Erwin Haiden und smpr.at