09. Jan. 2017

Niklas Köck, Pillerseetal erfolgreich in Wengen

PillerseeTal im Focus des Skisports: Nach durchwachsenem Rennen in Madonna di Campiglio (ITA) und dem Ausfall nach der sensationellen Zwischenführung im ersten Durchgang von Zagreb (CRO) konnte Manuel Feller in Adelboden (SUI) wieder mit einem Top-Ergebnis aufwarten und holte im Slalom Rang 7. Niklas Köck fuhr in Wengen zum dritten Mal in seiner Karriere im Europacup auf´s Podest. Zwei EC-Super-Gs standen vergangenes Wochenende für den PillerseeTaler Niklas Köck auf dem Programm. Das junge Ski-Ass aus St. Jakob konnte dabei sein bisher bestes Ergebnis, ein 2. Platz in Soldeu (AND) aus dem Jahr 2014, einstellen, und kämpfte sich im ersten Super-G von Wengen (SUI) auf´s Podest. In Super-G Nummer zwei holte Köck mit einem soliden Lauf und Rang 6 ein weiteres Top-Ergebnis. „In Wengen fahren zu dürfen ist jedes Mal wieder ein Highlight. Mit einem 2. und einem 6. Platz im Gepäck die Heimreise anzutreten, ist umso schöner und ein sehr erfreulicher Auftakt in das neue Jahr,“ so Köck nach dem Rennen. Für ihn heißt es nun, sich kommende Woche auf die Europacup-Abfahrt in Kitzbühel (16. Jänner) vorzubereiten. „Darauf freue ich mich natürlich schon sehr.“