25. Sep. 2014

Rock around Seniors Residence: Altenwohnheim Kitzbühel

Sie, die Alten, hatten das noch hautnah miterlebt: Bill Haley, The Beatles,  Elvis Presley. Sie haben noch bei Guido Reisch, hinten in der alten Tenne, gerockt.

Die Promis von damals hießen Romy Schneider, Charles Aznavour, Neil Armstrong, Robert Redford. Stars und Sternchen gaben sich in Kitzbühel die Hand. Und der Schwarm aller Teenager, Toni Sailer, erzeugte in ihnen einen Bluthochdruck, wie sie ihn jetzt im hohen Alter nicht annähernd erreichen.

Die Rede ist von einem Konzert im Kitzbüheler Altenwohnheim mit Musik aus den fünfziger und sechziger Jahren mit einer angehängten... nun, heute würde man sagen: CC-Session. Das würde auf Denglisch heissen: Coffee and Cake Session. Auf kaum noch gebräuchlichen Deutsch nannte man das früher: Kaffee - und - Kuchen - Nachmittag.

Soweit, so gut. Markus Glößl, angesiedelt als hochaktiver Macher in der Bandbreite zwischen Politik und Entertainment, hatte die Idee: “Hallo Leute, wir sind eine Band mit: Christina Gutschy (Gesang), Markus Glößl (E-Piano, Keyboard), Hannes Dersch (E-Gitarre, Akustikgitarre), Walter Graf (Drums, Percussion). Wir möchten gerne für unsere älteren Mitbürger in unserem Kitzbüheler Altenwohnheim bei Kaffee und Kuchen mit unserer Band so richtig abfahren. Mit Musik wie „Hit the road Jack, Rock around the Clock, Smooth Operator, Sway, A night like this, The winner takes it all, Sun of a preacher man, und, und, und“.

„Hey, das ist total cool“, meinte Altenheim-Geschäftsführer Karl Hauser dazu und sagte spontan „Ja“. Finanzer Reinhold Schwentner war dabei und die Kaffeedamen jubelten.

So kam es, dass die  Bewohner des Altenwohnheimes für fast eine Stunde in den  Genuss von Pop Rock - Latin - Blues & Jazz kamen. Von "Gutschy&Men" auf sehr feine, erinnerungsträchtige Art interpretiert. Tom Niederacher sorgte mit seinen, im Holzofen  gebackenen und zubereiteten Schnittlauchbroten, für das Tirolerische.

Petzi Lacherbauer war damals 33 Jahre alt, als es 1955 so richtig in Kitzbühel abging. Mit Toni Sailer und dem Wunderteam. 10 Jahre nach dem Krieg war das. Eine Zeit, in der Freiheit noch bewusst erlebt wurde, eine kreative Zeit des Aufbruchs in eine hoffnungsvolle Welt. Heute ist Petzi 90 Jahre alt und all die trennenden Gräben in Europa, die sie noch kannte, gibt es nicht mehr. Erneut ein Aufbruch in eine neue Zeit und sie erlebt es noch mit, das gemeinsame Europa.

Das war der Band „Gutschy&Men“ eine Flasche italienischen Rotwein wert. Jimmy's Wirt hatte sie gestiftet. Die Zeit, Zeiten und Generationen. An diesem Tag wurde all das verdichtet, im Altenwohnheim erlebbar gemacht....und erlebt.