23. Mar. 2017

LAbg. Edenhauser: Gute Nachrichten für geförderten Wohnbau

ÖVP-Edenhauser vermeldet: Das Wohnbauförderungskuratorium genehmigt 3 Millionen Euro für den Bezirk Kitzbühel. In den letzten drei Monaten wurde vom Land der Bau von 34 Neubauwohnungen und 143 Wohnungssanierungen unterstützt. In der jüngsten Sitzung des Wohnbauförderungskuratoriums wurde in gewohnter Weise die Mittelverteilung auf Objekte in den Bezirken vorgenommen. „Im Bezirk Kitzbühel werden insgesamt 177 Neubauwohnungen bzw. Sanierungen  mit insgesamt 3 Millionen Euro unterstützt“, berichtet ÖVP-LAbg. Josef Edenhauser aus Oberndorf. Der Großteil der Gelder fließt mit 2,5 Millionen Euro in den Neubau von insgesamt 34 Wohnungen. Weitere 500.000 Euro werden für die Sanierung von iinsgesamt 143 Objekten verwendet.

Wohnbaureferent Landesrat Johannes Tratter ist engagiert, immer wieder leistbaren Wohnraum zu schaffen, so sorgt Tratter mit den 5-Euro-Wohnungen dafür, dass einfallsreich vorgegangen wird“, betont Edenhauser. Ein Vergleich des Jahres 2012 mit 2016 belegt, dass gerade in die Wohnhaussanierung  viel Geld in den letzten Jahren  investiert wurde. Wurden 2012 noch 1,6 Millionen Euro dafür aufgewendet, waren es im vergangenen Jahr bereits knapp 2,3 Millionen Euro. „Es zeigt sich, dass der Weg des Landes Tirol, die Sanierungsoffensive bis zum Ende des heurigen Jahres fortzusetzen, genau der Richtige ist“, so das Fazit des Oberndorfer Landtagsabgeortneten Josef Edenhauser, ÖVP.

 

Josef Edenhauser ist Tiroler Landtagsabgeordneter und ein Oberndorfer Landwirt. Seit 2013 ist er Abgeordneter zum Tiroler Landtag.

 

Foto R. Lehner
Foto: Tiroler Bauernbund