01. Apr. 2017

Wirtschaftsbund-Symposium: Die Personalpolitik der Zukunft

Wie aquiriert man erfolgreich Mitarbeiter? Eine Frage, vor der viele Unternehmen stehen.

Angesichts fehlenden Fachpersonals, vor allem auch im Bereich der Tourismuswirtschaft und der Gastronomie, ein drängendes Thema.

Der Wirtschaftsbund im Bezirk Kitzbühel hatte dieses Problem aufgegriffen und daran ein Symposium im neuen Veranstaltungszentrum des "Sportresort Hohe Salve" geknüpft. Kaum ein anderer Veranstaltungsort ist derzeit wohl geeigneter, als gerade diese, erst kürzlich eröffnete Hotelanlage in Hopfgarten.  

Immerhin ist das "Sportresort Hohe Salve" aufgrund seines völlig neuen und sehr speziellen Konzepts hinsichtlich sportiver Freizeitgestaltung ein echter Hingucker. Ausgerechnet hier ein Symposium abzuhalten, wo derzeit ein völlig neuer Mitarbeiterstamm aufgebaut und eingearbeitet werden muss, ist in der Tat ein Beleg für strategische Präsenz des Veranstalters. Hausherr Manfred Pletzer persönlich erläuterte das “Move and Relax” Konzept des Hauses auf anschauliche und unterhaltsame Weise, nachdem Wirtschaftsbund-Bezirksobmann, Peter Seiwald, über 100 interessierte Unternehmer begrüssen konnte. VP-Nationalratsabgeordneter Josef Lettenbichler sprach die einleitenden Worte und unterstrich die Bedeutung guter Mitarbeiterstrategieen."Der Fachkräftemangel sei eine zentrale Frage in unserer Wirtschaft. Die „richtigen“ Mitarbeiter stellen einen wesentlichen Erfolgsfaktor für ein Unternehmen dar. „Das Suchen, Finden und Halten von Personal ist eine Herausforderung,” so  Bezirksobmann Peter Seiwald einleitend. Es sei deshalb von zwingend-strategischer Notwendigkeit, sich auf  Mitarbeitergewinnung und -bindung zu fokusieren.

„Wie kann dem steigenden Fachkräftemangel entgegenwirkt werden? Das Personalmanagement im Wandel der Zeit? Chancen und Herausforderungen?“ Diese und viele weitere Themen  standen an diesem Abend auf der Agenda.

Über das Erfolgsmodell der Pletzer Gruppe," Sportresort Hohe Salve", berichtete Human Ressource Managerin Sabina Hutter, die sich der Personalentwicklung für die 800 Mitarbeiter der Pletzer Gruppe widmet. Substantielle Erfahrungswerte wie Vertrauen, Tradition, Leistung, Innovation und Verantwortung gegenüber dem Mitarbeiter, gesellschaflich eingebettet in die Region, stehen im Mittelpunkt der Personalpolitik. Um Familie und Beruf in Einklang zu bringen, wurde unter anderem ein Betriebskindergarten geschaffen.

Als“Key-Note Speaker“ thematisierte Zukunftsforscher Mag. Andreas Reiter die Wechselbeziehung  von  „Talentemarketing“ und Unternehmensphilosophie.: „Wir leben in Zeiten großer Umbrüche. Der gesellschaftliche Wandel ist unübersehbar. Dem muss auch die Personalpolitik in der Wirtschaft Rechnung tragen"

Daran anknüpfend, empfahl Manfred Pletzer CEO der Pletzer Gruppe, neue Wege in der Ausbildung. Ihm schwebt eine Vernetzung von Lehre und akademischer Ausbildung vor.

Fazit des Abends: Ein gelungener Wurf des Wirtschafsbundes, Bezirk Kitzbühel. Im einmaligen Ambiente des neuen Pletzer-Projektes:
"Sportresort Hohe Salve, sportive Noblesse." Ein Vorzeigeobjekt der Pletzer-Gruppe.

Hundert Mitglieder des Wirtschaftsbundes im Kongresssaal des "Sportresort Hohe Salve" Bild:R.D. Lehner
Ambitioniertes Auditorium Bild: R.D. Lehner
Manfred Pletzer CEO der Pletzer Gruppe, Hopfgarten Bild: R.D. Lehner
v.r. NR. Sigi Egger. WB Bez. Obm. Peter Seiwald, WB-Sekretärin Bettina Huber Bild: R.D.Lehner
v.l. NR Lettenbichler, CEO Pletzer, NR Sigi Egger, WB Bez.Obm.Seiwald, WB Sekr. Huber Bild R.D.Lehner
Ambiente: Sportive Noblesse Bild: R.D. Lehner
Sigi Egger:"Gratulation zu Deinem neuen Hotel Projekt Bild R.D. Lehner
Sportswear-Shopping-Meile im "Sporthotel Hohe Salve" Bild: R.D. Lehner
Small Talk-Corner Bild R.D.Lehner
Im Stiegenhaus des "Sporthotel Hohe Salve" Bild R.D.Lehner
"Dinner for three" Bild R.D.Lehner
"Willkommen im Sporthotel Hohe Salve" Bild R.D.Lehner
Sport, Relaxing und Barock Beautyness, "Herz, was wills Du mehr?" Bild: Lukas Rubisoier
Im Vorfeld der Skiregion Hohe Salve Bild: Lukas Rubisoier
Peter Seiwald: "Manfred, Danke für Deine herzliche Gastfreundschaft" Bild RD Lehner