11. Jun. 2012

25 Jahre Alpenrallye in Kitzbühel - eine Bilanz

Die Alpenrallye ist eine der wichtigsten Sommer-Events in Kitzbühel. Sie eröffnet sozusagen mit Donner, Glanz und Gloria die Saison. Jedenfalls war das so, bis vor wenigen Jahren. Da kamen sie mit unvorstellbar schönen Autos nach Kitzbühel und fühlten sich wohl. Sie, das waren die Eigentümer jener Träume auf alten Achsen, die niemanden unberührt lassen, wenn sie tonnenschwer dahinschweben.

Das war das Resultat des Konzeptes von Hasi Unterberger und seinen damaligen Mitstreitern. Wie Ex-Vorstandsmitglied Hugo Schlatter es formulierte: „Wir wollen es so haben, wie die alten Autos sind, fein, gemütlich. Genau das wollen wir vermitteln.“
Die Zeit ist darüber hinweggegangen. Hasi Unterberger ist nicht mehr, Hugo Schlatter hat sich zurückgezogen und auch das Gros der edlen Klassiker gibt es nicht mehr.

Warum ist das so? Nein, der Regen ist es nicht, sportive Rallyefahrer sind „very british“ und lieben die Herausforderung.

Was ist es dann? Es ist nicht mehr die Philosophie von Hasi Unterberger.