30. Dec. 2014

Anais und ihr ganz besonderer Weg ins neue Jahr

Sabine Herz, ihres Zeichens Heilpraktikerin, hat eine spezielle Wirbelsäulentherapie entwickelt und ein Verfahren zur Knochenbalance, das ihren Namen trägt: „Knochenbalance nach Sabine Herz“.

Gerade mal vor zehn Tagen lernte sie Anais kennen und ihre Mutter Stephanie. Anais ist durch das Angelman-Syndom mental und körperlich beeinträchtigt und an den Rollstuhl gefesselt. Genau genommen, sie war an den Rollstuhl gefesselt.

Sabine Herz ist es gelungen, das kleine Mädchen mit ihrer Wirbelsäulentherapie, sozusagen auf den rechten Weg zu bringen. Bereits kurz nach der Behandlung konnte Anais die ersten Schritte gehen, wobei sie sich nur ganz leicht auf die Mutter stützen musste.

Es gibt Glücksgefühle im Leben, die man nur schwer beschreiben kann. Das Glücksgefühl einer Mutter, dass ihr Kind wohl bald völlig selbstständig laufen wird, das Glücksgefühl von Sabine Herz, der es einmal mehr gelungen ist, ihre Therapie erfolgreich anzuwenden. Und nicht zuletzt das Glücksgefühl der kleinen Anais selbst. Ihr Glücksgefühl beibt in ihr ganz tief verborgen, denn es ist ihr nicht gegeben, sich nach außen mitzuteilen. Ausgenommen selbstverständlich Vater und Mutter. Sie fühlen, was ihr Kind bewegt.

Für Anais wird das Jahr 2015 das Jahr einer neuen Dimension. Sie wird ihre kleinen Ziele, die sie hat, aus eigener Kraft erreichen können und das ist wichtig für ihre Entwicklung und selbstredend für die gesamte Familie.