02. Oct. 2011

Gault Millau: Bobby Bräuer, Kitzbühel, Koch des Jahres

Der wunderschöne Herbst in Kitzbühel fand einen krönenden Abschluss vor der eindrucksvollen Kulisse des Grand Tirolia. Man traf sich dort zu einem ganz besonderen Anlass. 

Die Rede ist von Bobby Bräuer, Chefkoch des Grand Tirolia, genauer gesagt des exquisiten Restaurants Petit Tirolia. Immerhin, Bobby Bräuer wurde vom Gault Millau Österreich zum Koch des Jahres gekürt.

Bobby Bräuer, eine bemerkenswerte Karriere: Er machte Matura und begann ein Wirtschafts-Studium. Letztlich folgte er aber doch einer alten Neigung: Bobby absolvierte eine Lehre als Koch und arbeitete sich nach absolvierter Prüfung hoch zum Küchenchef. Der gebürtige Münchner profilierte sich successive in den besten Restaurants Deutschlands, bis ihn Eckart Witzigmann in die legendäre Münchner Aubergine rief. Unlängst widmete ihm Die Zeitung "Die Welt" eine ganze Seite. Aus der legendären Berliner „Quadriga“ wurde er nach Kitzbühel berufen. „Kitzbühel ziehen nun einmal die besten Leute an,“ sagt Franz Prader, „hoffentlich bleibt er uns lange erhalten.“