19. Dec. 2014

Kinopremiere von „STREIF – ONE HELL OF A RIDE“ in Wien

Zum anstehenden 75-Jahr-Jubiläum des Hahnenkamm-Rennens wirft „STREIF – ONE HELL OF A RIDE“ einen spektakulären Blick hinter die Kulissen. Fünf Athleten – Aksel Lund Svindal, Erik Guay, Hannes Reichelt, Max Franz und Yuri Danilochkin – lassen die Zuschauer an spannenden und intimen Momenten auf ihrem einjährigen Weg zum Start auf der Streif 2014 teilhaben. Die Filmcrew begleitete die wagemutigen Abfahrer während des Sommertrainings, in ihrer Freizeit und natürlich am Rennwochenende. Die stillen Helden des Kitzbüheler SkiClubs geben gleichzeitig spannende Einblicke, was es bedeutet, das Hahnenkamm-Rennen jedes Jahr unter besten Bedingungen stattfinden zu lassen. Die packende Dokumentation, in der auch jede Menge andere aktive und ehemalige Top-Skifahrer auftreten und die von den Ski-Legenden Didier Cuche und Daron Rahlves erzählt wird, liefert einzigartige Hintergrundgeschichten und Bilder – Leidenschaft und Gänsehaut pur sind garantiert. 

Davon konnten sich am Montag auch die Besucher der exklusiven Filmpremiere im Gartenbaukino in Wien überzeugen. Vor Ort waren neben Regisseur und Produzent Gerald Salmina („Mount St. Elias“) sowie Extremskifahrer und Ideengeber Axel Naglich auch die Streif-Bezwinger Didier Cuche, Yuri Danilochkin, Hans Grugger und Hannes Reichelt.