10. Jan. 2011

ATP Welt-Tennis zurück in Kitzbühel

Wenn jemand dazu fähig ist, Kitzbühels Tennis zu altem Glanz zurückzuführen, dann ist dies Tennispräsident Herbert Günther. Ein Paukenschlag war das unlängst, als der für  clevere und zähe Verhandlungsführung bekannte, aber dabei durchaus allseits konziliante Austro-Brasilianer im Rahmen einer Pressekonferenz vermelden konnte. Kitzbühel kehrt zurück auf die ATP Bühne. Dabei freilich grosszügig und kräftig an die Hand  genommen vom neuen Hauptsponsor,  bet-at-home.com. Ein smarter Wettanbieter, der, potent genug, im europäischen Sponsoring sehr wohl den Marktwert Kitzbühels als Mekka des österreichischen Sandplatztennis erkannt hat.

Seine Hausaufgaben schleunigst nachzuholen, dazu ist Kitzbühels Tourismus angetreten. Denn der hatte sich vor gut 2 Jahren mit Jürgen-Melzer-Trainer, Ronnie Leitgeb, in Vertragsangelegenheiten angelegt und  Kitzbühel damit, nach Meinung  der Fachwelt, keinen guten Dienst erwiesen. Kitzbühel braucht aber einen österreichischen Star, wie Jürgen Melzer. Da bei dessen Trainer verbrannte Erde zu hinterlassen, nein, klug war das nicht.

Ebenfalls Kritik ernteten die Touristiker als zögerliche Multiplikatoren in Sachen Medienkommunikation, unter anderem auch aus bayerischen Journalistenkreisen.

Für das Turnier selbst, stehen die Zeichen günstig. Professionelles Management, top Sponsoring und das Label Kitzbühel, lassen kaum Wünsche offen. Das Kitzbühel  Turnier der 250er-Serie findet vom 1. bis 7. August statt. Das Preisgeld wird 450.000 Euro betragen.  Lizenzgeber für das Turnier ist der US-amerikanische Sportvermarkter Octagon, Vorläufig ist das Turnier bis zum Jahr 2013 fixiert, es gibt aber Optionen um die Fristverlängerung.
 
Kitzbühel und die Tenniswelt wird sich  nach dem guten Neubeginn mit dem Challenger Turnier im Vorjahr auf ein Tennis  August-Highlight der besonderen Art freuen können.