09. Dec. 2010

Fashion und Style Shoppingtour durch Kitzbühel

Fashion und Style Shoppingtour wie in New York, Paris oder München - nur näher beieinander.

Keine Frage, Kitzbühel, ist angesagt oder?
Heuer im Trend: Bei Frauenschuh atemberaubend schöne handgemalte Gürtel von Dukes aus Wien. Und Shirtmaker Salvatore Piccolo di Napoli. Er schwärmt für Kitzbühel. Und sieht das so exeptionelle Flair hier bei Frauenschuh als ideale Plattform seiner Philosophie, der anspruchsvollen Eleganz.

„In dieser Location treffen sich Innovation und Tradition“, sagt er. Sein Fazit, er ist gerne hier in Kitzbühel.

Ähnlich sieht das auch Alberto Fasciani aus Fermo, südlich von Ancona, eine der Top Adressen für elegantestes italienisches Schuhwerk. Für Fasciani ist Kitzbühel geradezu eine Bonboniere, ein wunderschönes „Paesino“, farbenfroh mit sehr viel Stil und einem exeptionalen Geschmack.

Tür an Tür mit Frauenschuh, Franz Prader, Schneiderei vom Feinsten und nicht minder berühmt für Skibekleidung: Die Exclusiv-Hausmarke Toni Sailer. Bettina Prader betreut sie und präsentiert sie mit Stolz.

Es liegt ja alles in dieser Stadt so nahe beieinander und so sind es nur wenige Schritte bis zu Stern 2006. Die Dependence einer Wiener Nobel Boutique positionierte sich kürzlich zwischen den Kitzbüheler Etablierten. Geschäftsführerin Greti Kerscher ist als Kitzbühelerin auf Geschmack und Kultur der Gäste bestens gebrieft.

Für Glühweitrinken nach Kitzbüheler Shopping auf kurze Distanzen bietet sich wohl der ländlich-elegante Rassmushof, unmittelbar an der legendären Streif an. Signe Reisch, Wirtin aus Passion, steht in Kitzbühel in Sachen Gastronomie für das Echte und Unverfälschte. Sie sieht sich in der Tradition Ihres Urahns, Bürgermeister Franz Reisch, der vor über hundert Jahren den Ruf Kitzbühels als Tourismusmetropole begründete.

Nun ja, der Mythos Kitzbühels, er lebt, man siehts, gerade in diesen Tagen.