24. Jan. 2010

Kitzbühels Tennisturnier: Ein Mix aus Sport und Event

Sport und Entertainment miteinander kombiniert. Das passt weit besser zu Kitzbühel. TVB Obmann Dr. Christian Harisch korrigiert diesbezüglich in später Einsicht die Strategien seines Direktors, Peter Marko. Der Ötztaler gilt als Fundamentalist in Sachen Sportstadt Kitzbühel. Fragt sich, ob der TVB Direktor bei dieser Kehrtwendung möglicherweise aus der Kurve fliegt. Kitzbühel jedenfalls bleibt seiner Eventtradition treu, dank Christian Harisch.
Kitzbühel und Tennis: an sich ist diese Verbindung legendär. Seit mittlerweile 66 Jahren werden in der Gamsstadt internationale Tennisturniere ausgetragen. Im diesjährigen Sommer trifft man sich vom 02. bis 08. August bei den „Austrian Open“. Erstmals spielt man in der ATP- Challenger-Serie. Als Turnierdirektor konnte der veranstaltende TC Kitzbühel den prominenten deutschen Ex-Profi Carl- Uwe Steeb gewinnen. Hochkarätige Spieler werden auch dieses Jahr um die begehrte Kitzbüheler Trophäe kämpfen. Carl-Uwe Steeb, einst selbst ein Top Star im Tennissport, fühlt sich auf dem Kitzbüheler Sandplatz durchaus wohl. „Ich erwarte mir eine Veranstaltung der Spitzenklasse mit großem Mehrwert für die ganze Region“, sagt Steeb. Das Starterfeld werde bis zuletzt optimiert.