07. Oct. 2010

Kitzbühel, Triathlon Hauptstadt von Österreich

Triathlon, das ist eine Kombination aus Schwimmen, Radfahren und Laufen.
1988 begann sozusagen die Historie des Kitzbüheler Triathlon. 33 Athleten, darunter zwei mutige Girls , gingen damals an den Start. Der Schwimmbewerb fand statt bei Regen, Hagel, Blitz und Donner. Heute noch eine gern erzählte Anekdote aus der Pionierzeit des Triathlon in Kitz. TRI-KITZ hiess der neue Verein  und 1989 gab es bereits ein internationales Starterfeld. 1993 waren es immerhin schon  300 Athleten, die an den Start gingen. Der Schwarzsee-Triathlon sprach sich herum. Das Kitzbüheler Ambiente , das naturnahe Wettkampfareal am Schwarzsee, Tiroler Herzlichkeit in Verbindung mit der anerkantermassen perfekten Organisation. Das war es, was auch den europäischen Triathlonverband (ETU) überzeugte und so wurde 1994 dem Triathlonverein Kitzbühel ein ETU-Rennen zugesprochen. Kate Allen, Olympiasiegerin und Triathlon Athletin mit Herz, sie war es, die Kitzbühel voranbrachte. Mit einem „Premium European Triathlon Cup“ punktete 2006 der Triathlon am Schwarzsee. Es folgten 2 Weltcupbewerbe in den Jahren 2007 und 2008 und schließlich wurde Kitzbühel 2009 in den erlauchten Kreis der Dextro Energy World Championship Series aufgenommen. Und die findet weltweit an 7 Orten statt. Immerhin, Kitzbühel wird in gleichem Atemzug mit Sydney, Seoul, Madrid, Hamburg und London genannt. Und bereits jetzt steht fest: auch 2011 wird die Triathlon-Weltelite wieder zu Gast in Kitzbühel sein.

Bei soviel Triathlon Historie in Kitz, da wollten die Kids freilich nicht nachstehen. Was die Mini-Athleten „drauf“ haben, sah man heuer  beim Kindertriathlon. 300 kleine und kleinste Triathleten waren am Start und kämpften in der original Wechselzone um wertvolle Sekunden und um die Trophäe des Tiroler Meisters. Ein Erfolg der Vereinsarbeit: Der Kindertriathlon wurde dieses Jahr erstmals als Tiroler Meisterschaft in Kitzbühel ausgetragen. Ja, und das im Kreise der Weltbesten, am gleichen Wochenende.