28. Nov. 2010

Resterkogel, das 5-Sterne-Schneegebiet von Kitzbühel

Ein eisiger Wind geht über den Resterkogel, als in diesen Tagen immerhin zwei Slalom Nationalteams, hier im Skigebiet Techniktraining für die kommende Saison absolvieren. Seit geraumer Zeit hat sich dieses Skigebiet Resterhöhe, unweit von Kitzbühel, als 5-Sterne-Tiefkühlregion zum idealen Trainingsgebiet für Profis in der Vorsaison profiliert. Wer in der europäischen Wintersaison etwas werden will, der fängt hier an, im ausgewiesenen Trainigsgebiet des österreichischen Skiverbandes.

Aber da sind, wie gesagt, auch die Japaner. Und wenn so ein japanischer Läufer eine Laudatio auf Kitzbühel ausbringt, dann klingt das geradezu global.

Nippons Skikader kann sich freuen, mit Trainer Christian Leitner aus Kitzbühel, einen der top Coaches Europas verpflichtet zu haben. Nach 13 Jahren Erfolg als finnischer Herren-Cheftrainer-Abfahrt, unter anderem führte Leitner Kalle Pallander zu Ruhm und Ehren, wird nun wohl ähnliches mit den Japanern passieren. Spätestens bis Olympia 2014 im russischen Sotschi.

Leitner tritt zudem in die Fussstapfen Toni Sailers, wenn er auf seine Weise die Beziehungen zwischen Japan und Kitzbühel neu belebt.

Der eigentliche europäische Start in den Winter 2010/11 findet in Val d’Isere statt. Der berühmte Wintersportort in den französischen Alpen trägt am 9. Dezember den Riesenslalom und am 10. Dezember den Spezialslalom aus.
Val d’Isere befindet sich auf 1.800 Meter Höhe und ist durch den Ski-Weltcup, Ski-Weltmeisterschaften und Olympische Winterspiele zu einem der berühmtesten Wintersportorte avanciert. Die österreichischen Hoffnungen liegen im Slalom auf Reinfried Herbst, Manfred Pranger, Mario Matt, Marcel Hirsch und Benni Raich.
 
Christian Leitner hat mit dem Aufbau des finnischen Kaders rund um Kalle Palander (14 Weltcupsiege, Weltmeister), gezeigt, wie man Meister macht. Das gleiche steht nun an für die Japaner, die derzeit faktisch nur Slalom fahren. Christian Leitner will den Bereich Riesentorlauf forcieren. Die Seine Topfahrer sind derzeit Akira Sasaki und Kentaro Minagawa.