26. May. 2014

27. Kitzbüheler Alpenrallye: 28. – 31. Mai 2014

Das Starterfeld steht! Der Andrang war wie jedes Jahr groß, um einen der begehrten Startplätze für die Kitzbüheler Alpenrallye zu ergattern. Und exakt 187 Teams haben es geschafft. Sie werden von 28. bis 31. Mai die rund 590 Kilometer über die schönsten Alpenstraßen in Angriff nehmen. Für alle anderen heißt es: bitte warten auf 2015. 

187 Fahrzeuge der Baujahre 1925 bis 1985 (die Baujahrsgrenze wurde nach FIA-Regulativ angehoben), darunter offene Vorkriegs-Rennsportwagen, elegante Coupés, Roadster und Limousinen der Fünfziger und Sechziger Jahre und ausgewählte Raritäten der jüngeren Automobilgeschichte.  

Auch prominente Teilnehmer aus Rennsport, Showbusiness, Wirtschaft und Sport gehen Jahr für Jahr gerne bei der Alpenrallye an den Start. So wird 2014 TV-Starkoch Johann Lafer erstmals die Alpenrallye in Angriff nehmen, Schauspieler Herbert Knaup und Heikko Deutschmann sind ebenfalls im Starterfeld zu finden wie auch die beiden rennfahrenden Söhne von Alpenrallye-Ehrenpräsident Hans-Joachim Stuck, Johannes und Ferdinand. 
 
Vieles ist neu bei der Kitzbüheler Alpenrallye 2014: Ein strafferes Programm mit 30-Sekunden-Start bei allen Etappen, mehr Prüfungen, neue Bewerbe und die neue Baujahrgrenze 1985. Die Alpenrallye wird damit noch zuschauerfreundlicher und attraktiver für Teilnehmer. Neu ist auch der offizielle Zieleinlauf in der Kitzbüheler Innenstadt als Abschluss der Rallye am Samstag Nachmittag, bei dem wieder Tausende Zuschauer erwartet werden. 

Neu sind auch die Strecken der Alpenrallye 2014. So wird die Fahrt auf die Großglockner-Hochalpenstraße zum Fuscher Törl auf über 2.400 Meter Höhe am Freitag eines der Highlights der 27. Alpenrallye sein. Die Samstag-Etappe führt diesmal ins äußere Zillertal und durch die malerische mittelalterliche Altstadt von Rattenberg. 
  

PROGRAMM (Änderungen vorbehalten)

Mittwoch, 28. Mai
13.30–18.00: Fahrzeugabnahme
 
Donnerstag, 29. Mai
08.00–16.00: Fahrzeugabnahme 
ab 15.00: Prolog „Kaiser-Runde”
 
Freitag, 30. Mai
ab 7.30: „Großglockner-Runde“
 
Samstag, 31. Mai
ab 8.00: „Zillertal-Runde”
ca. 14.30: Zieleinfahrt mit Fahrzeugpräsentation in der Innenstadt