18. Aug. 2014

7. Loder Trophy mit neuem Teilnehmer- und Streckenrekord

99 Starter, so viele wie noch nie, darunter auch viele Einheimische, stellten sich wieder der Herausforderung der Loder Trophy, einem Duathlon für Mountainbiker und Bergläufer auf den Wildseeloder. Von der Talstation Streuböden ging es für die 38 teilnehmende Staffeln und die 23 Einzelstarter im ersten Teilabschnitt zunächst mit dem Mountainbike zum Berggasthaus Wildalpgatterl. Dort wurde auf die Laufstrecke gewechselt, mit Ziel beim Wildseeloderhaus, eine Strecke, die Richard Oberndorfer vom RCT Inntal in einer neuen Rekordzeit von 47:55 absolvierte. „Die 7. Auflage der Loder Trophy war trotz der schwierigen Wetterbedingungen wieder ein toller Erfolg", freut sich Markus Kogler von der veranstaltenden Fun Connection: „Im nächsten Jahr wollen wir die 100 Marke bei den Teilnehmern auf alle Fälle knacken." Die Frauenstaffel gewinnen die beiden Hochfilzenerinnen Sylvia Bergmann und Cheri Kogler. Bei den Herren sichern sich Hannes Wimmer und Georg Egger, die beiden ARBÖ- Pillerseebiker die Staffelwertung, jeweils mit Traumzeiten: 22 Minuten für die Bikestrecke auf das ldAlpgatterl, sowie knapp über 26 Minuten für den Berglauf.
 
Jetzt steht für die Organisatoren schon das nächste Eventhighlight am Programm: Am 29 August geht zum zweiten Mal das Rockdesaster bei der Forellenranch in St. Ulrich über die Bühne.
Foto: Sieger Mixed Staffel Nicole Fahngruber und Luis Achille aus Bayern (Fotocredit: Fun Connection)