12. Jun. 2011

Fulminante Eröffnungsfeier des 14. Cordial Cups

156 Mannschaften kämpfen seit heute, Pfingstsamstag, in vier Kategorien um den prestigeträchtigen Pokal beim Cordial Cup- Europas größtem Nachwuchsturnier. 

Schon Freitagabend fand die bunte Eröffnungsfeier des Cordial Cups in Kirchberg statt. Trotz Regens nahmen 2500 Sportler an der Feier teil, fast ebenso viele Fans waren von der Eröffnungszeremonie begeistert. 

Ankick der Vorrundenspiele durch Andreas Hölzl

Der Ankick für die Vorrundenspiele in den zehn Turnierorten (Kirchberg in Tirol, Hopfgarten, Söll, Brixen im Thale, Westendorf, St. Johann in Tirol, Going, Kirchdorf, Kitzbühel, Reith b. Kitzbühel) erfolgte heute durch Andreas Hölzl.  Beim ersten Cordial Cup, der 1998 ins Leben gerufen wurde kickte der damals 12jährige Andreas erstmals im internationalen Rampenlicht: „Mein erstes internationales Turnier“, erinnert sich der Bundesligameister und  zeigte sich von der Entwicklung des Cordial Cups begeistert: „Einfach unglaublich welche hochkarätigen Mannschaften hier mitspielen. Beim Cordial Cup können junge Nachwuchskicker ihr Talent unter Beweis stellen. Der Cordial Cup ist sicherlich ein sehr geeignetes Sprungbrett, das war es auch für mich.“

Turnier der Superlative

Neben 144 Knabenmannschaften sind heuer bereits zum zweiten Mal 12 Mädchenteams dabei. Morgen folgen die Finalspiele des Cordial Cups 2011 in Going am Wilden Kaiser. 10 Orte und 5 Regionen in den Kitzbüheler Alpen auf das Turnier der Superlative. 
Die weitest gereiste Mädchenmannschaft des Cordial Cups zu Gast in der Ferienregion Hohe Salve; Foto: TVB Hohe Salve
Einzug von 2500 Kindern, ihren 700 Betreuern und Trainern und 2500 Fans in Kirchberg
Andi Hölzl beim Ehrenanstoß mit Brixens Bürgermeister Ernst Huber; Foto: Gorta
Andi Hölzl beim Ankick des 14. Cordial Cups in Brixen im Thale mit Eventorganisatoren Manuela Dorn und Hans Grübler; Foto: Gorta