29. Jun. 2015

Tirol: Verstärkte Wirtschaftsbeziehungen zu China

Guten Nachrichten für Tirols Unternehmen:

Zu einem Arbeitsgespräch trafen sich Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf und der chinesische Botschafter in Österreich, Zhaio Bin, im Landhaus. Gerade im Hinblick auf die Bewerbung Chinas für die Olympischen Winterspiele ist das Interesse an Know-how aus Tirol sehr groß.

„Verstärkte wirtschaftliche Beziehungen eröffnen Chancen für Tiroler Unternehmen. Im Jahr 2013 wurden Waren um rund 190 Millionen Euro von Tirol nach China exportiert. Dieser Wert wurde im letzten Jahr knapp verfehlt“, zeigt LRin Zoller-Frischauf die Bedeutung für die heimische Wirtschaft auf.

Bereits jetzt sind Tiroler Unternehmen wie Tyrolit, Empl Fahrzeugwerk, A.S.T. Baugesellschaft mbH, D. Swarovski & Co., A. Darbo AG, Riedel Glas, EGLO, Med-El, MK Illumination, Swarco AG oder Plansee in China aktiv. Nach dem Arbeitsgespräch mit der Wirtschaftslandesrätin besuchte der Botschafter auch Tiroler Betriebe.

 

Foto: Der chinesische Botschafter Zhaio Bin mit Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf im Gespräch. / Land Tirol/Schwarz