Empfohlen

21. Jan. 2012
Arnie beteuert. „Weißwüste richten in der Elektronik eines Terminators keine Schäden an.“Aus dem sonnigen Kalifornien, hinein in's schneestöbernde Kitzbühel. Da darf Ex-Gouverneur Schwarzenegger schon mal grantig d'reinschaun. Könnte eine Weißwurst [mehr...]
23. Jan. 2012
Cristian Deville eroberte erstmals wieder, seit Alberto Tomba 1994, den Ganslernhang, die Kitzbüheler Slalomstrecke, gleich neben der Streif und das mit 31 reifen Jahren. Eine Riesengaudi  „Incredibile. Ich war eigentlich nicht wirklich gut [mehr...]
20. Jan. 2012
Nach der Absage des Super-G Wettbewerbs wartet alles auf den Abend und auf die heißen Partys: Die berühmte Weißwurstparty beim Stanglwirt, die Audi-Party in der Tenne und Kitz 'n' Glamour im Grand Tirolia. Um die morgige Abfahrt herrscht [mehr...]
24. Jan. 2016
Was zuviel ist, ist zuviel Geht es auf der Streif um Sport oder um Russisch Roulette? Menschliche Abgründe sind freilich tief. Wenn grandiose sportliche Leistungen zu wenig sind und darum mit Sensationsgier und niedrigsten Instinkten Kasse [mehr...]
14. Dez. 2010
Gleich der erste Trainingssturz wurde am Montag Gregor Schlierenzauer zum Verhängnis. Der 20 jährige kam auf der neu errichteten HS 7S Schanze von Seefeld auf dem stumpfen Neuschnee zu Sturz und verdrehte sich das Knie. Der Tiroler hatte einen sehr [mehr...]
04. Nov. 2011
Musikalischer Spätherbst, wertvolle Trachten, klassisch schöne Volksmusik im 400 Jahre alten Gasthof Stangl/Bio-Hotel Stanglwirt. Ein einzigartiges Erlebnis unverfälschter Volkskultur: Am 12. November 2011 treffen sich hier zum 124. mal die besten [mehr...]
10. Dez. 2011
Am 2. Dezember lud die Familie Hauser ins Biohotel Stanglwirt zum Event „Spitzenköche für Afrika“. Geniale Köche, die die Gäste mit einem exquisiten Gang überraschten, sowie Hausherr Balthasar Hauser freuten sich über zahlreiche Gäste. [mehr...]
20. Jan. 2012
Wenn nur das Wetter nicht wäre. Da sind selbst die KSC-Pistenprofis machtlos und das will etwas heissen, bei einem Skiclub, der als hocheffizient gilt. Heute früh um 7.00 Uhr verkündete Rennleiter, Peter Obernauer, die Entscheidung: „Das Risiko ist [mehr...]
21. Jan. 2012
Erst war's die Sorge um zu wenig Schnee, dann war es zuviel des Guten. Die grauen Schatten, die vorübersausten, müssen wohl die Rennläufer gewesen sein, behaupteten etliche Zuschauer. Und die Tribüne an der Streif mutierte sozusagen zur [mehr...]
23. Jan. 2012
Das sagt sich, aus Kitzbüheler Sicht, so leicht dahin, denn ihr habt ja auch viel Geld dagelassen. Nun gut, für Kitzbühel war es ja auch ein Haufen Arbeit und Verantwortung. Das Schneeräumen, der Polizeidienst, die Rettung, die Feuerwehr unter Alois [mehr...]