22. Mar. 2011

Die neue Allianz: ARCHENEO und Öko Energie Tirol

„Wir produzieren mehr Energie, als wir verbrauchen“, sagt der Direktor und Koordinator eines aussergewöhnlichen Großprojektes. Die Rede ist von  der ARCHENEO in Oberndorf, unweit von Kitzbühel. Eine Botschaft, die gerade in bewusster werdenden Zeiten geradezu hoffnungsfroh klingt. Ein  Großprojekt, ein Gewerbepark mit  ausschließlicher Nutzung ökologischer Energien. Dass soetwas in so großen Dimensionen funktioniert, das stimmt geradezu emotional.  Emotionen für die ARCHENEO, keine Frage, die ARCHENEO ist als Gewerbepark ein autarkes Ganzes, das sich aus sich selbst heraus, völlig unabhängig von jeglicher Außenversorgung, mit Energie versorgen kann. Nicht nur Techniker aus Bayern haben sich das angeschaut. Auch der effizienteste Stromversorger Tirols hat sich das angesehen.  Mehr noch, im Rahmen einer Pressekonferenz wurde zwischen dem Gewerbepark ARCHENEO ein Pakt mit der Öko Energie Tirol, einer Tochter der Tiroler Wasserkraft,  zum gegenseitigen Austausch von Ökostrom, im jeweiligen Bedarfsfall, geschlossen. Damit ist die ARCHENEO Teil eines Energie-Kleinerzeugerverbundes, den Öko Energie Tirol aufgebaut hat,  unter der Devise: „Ökostrom aus der Region,  für die Region.“ Ökologisches Bauen, Nachhaltigkeit bei ökologischer Energieversorgung, das sind keine Träume mehr. An einem verkehrsstrategisch optimalen Standort  ist naturbewusstes Bauen und eine auf Natur gestützte Energieversorgung als reales Großprojekt zu bewundern. Jene Unternehmen, die bereits in der ARCHENEO etabliert sind, haben sich allerdings schon an das Ungewöhnliche gewöhnt.