16. Sep. 2014

Mit der „Steirischen“ in den Kitzbüheler Alpen

Voller Überraschungen ist die Bergwelt Tirols. Neben Landschaft und Natur ist es das Kreative im Volk, das fasziniert. Die Musikalität zum Beispiel. Da krähen sie, kaum aus dem Nest entschlüpft, gekonnt und munter darauf los. Kleine Profis, die einen da in Erstaunen versetzen. Ihr Instrument die „Steirische“. Eine Knöpferl Harmonika seit mehr als 100 Jahren unverändert in Bauart und Klang.

Einer unter den vielen Tonkünstlern war uns besonders aufgefallen. Souverän, virtuos und leidenschaftlicher, als man gemeinhin mit 9 Jahren ist: Maximilian aus Langkampfen, Bundessieger für seine erstaunliche Musikalität auf der Steirischen. Sein Herzenswunsch, einmal mit Hansi Hinterseer auf der Bühne stehn. Ja wenn er´s woas der Hansi? Schaumamal.